Implantate
Astra Tech

Bei der Implantologie werden verloren gegangene Zahnwurzeln durch künstliche Wurzeln aus Titan ersetzt.

Diese elegante Methode ermöglicht:

  • Zahnlücken durch festsitzende Zäne wieder zu schließen

  • herausnehmbaren Zahnersatz in festsitzende Zähne umzuwandeln

  • Lockere Prothesen zu besetigen

Lassen Sie sich bei uns beraten!

Erhalt des marginalen Knochenniveaus mit dem Astra Tech Implantat-System™

Wie erreichen wir optimale Langzeitergebnisse bei der Behandlung unserer Patienten?

Die Standardnorm von 1986 hinsichtlich des Behandlungserfolges mit Zahnimplantaten spiegelt nicht mehr das wider, was heute erreicht werden kann. Es gibt keine Begründung dafür, warum Zahnarzt oder Patient einen Verlust des marginalen Knochens von bis zu 1,5 Milimeter - basierend auf einem vor 20 Jahren festgelegen Standard - akzeptieren sollten. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde nachgewiesen, dass der mittlere Rückgang des marginalen Knochenniveaus mit dem Astra Tech Implantat-Systems™ nach fünf Jahren nur 0,3 Milimeter beträgt.

Fall Nr. 1
Fall Nr. 1
Das Problem:

Nichtanlage beider Eckzähne im Oberkiefer
Fall Nr. 1 Röntgenbilder rechts und links mit den prothetisch versorgten Implantaten. Fall Nr. 1
Fall Nr. 1
Schlussbild nach chirurgischer und implantatprothetischer Versorgung inklusive Lückenschluss im Frontzahnbereich.
Fall Nr. 2
Fall Nr. 2
Das Problem:

Fehlender 1. Molar im Unterkiefer, links.
Fall Nr. 2
Die vom Zahntechniker hergestellte Krone.
Fall Nr. 2 Nur auf dem Röntgenbild ist etwas zu erkennen, was sich unter diesem Zahn verbirgt: Ein Implantat. Fall Nr. 2
Fall Nr. 2
Die einzementierte Krone fügt sich in Farbe und Form harmonisch in die bestehende Zahnreihe ein.
Fall Nr. 3
Fall Nr. 3
Zahnloser Unterkiefer mit zwei Implantaten versorgt.
Fall Nr. 3
Fall Nr. 3
In günstigen Fällen können die Implantate bereits nach einer Einheilzeit von 6 Wochen mit Verbindungselementen versehen werden, die eine Steg- / Gelenk- Konstruktion aufnehmen.
Sicherer Halt der Unterkieferprothese wird über viele Jahre gewährleistet, Fortschreiten des Kieferknochenabbaus entscheidend verzögert.
Fall Nr. 3
Benötigen Sie Zahnersatz oder haben Sie Probleme mit Ihren "Alten Zähnen"?

Bitte melden Sie sich zu einem Beratungstermin unter
02362 - 98133 an!